Tinnitus Analyse

In welcher Phase befindet sich mein Tinnitus?

Wie lange haben Sie schon das Geräusch im Ohr?

• unter 1 Stunde, höchstens einmal pro Woche
Dies kann eine Vorwarnung sein. Allgemeine Ursachen dafür sind oft Stress, Muskelverspannungen und Schlaflosigkeit. Das allerwichtigste in dieser Situation ist, dass Sie deswegen keine Angstzustände bekommen. Denn dies führt oft zu einer Verschlechterung des Zustandes. Also, kein Grund zur Besorgnis. Analysieren Sie vorerst Ihren Tagesablauf und versuchen Sie Ihre Stressfaktoren abzubauen und muskuläre Verspannungen zu lösen. Tägliche Meditation wäre empfehlenswert.

• über 1 Stunde, mindestens einmal pro Woche
Hier besteht der Verdacht auf einen akuten Tinnitus. Spezifische Ursachen könnten ein Lärm-Trauma (Schüsse, laute Musik), eine vorhergehende Krankheit oder abweichender Blutdruck sein. Die letzte Chance den Tinnitus mit wenig Aufwand zu behandeln. Jetzt muss sofort gehandelt werden. Weniger Stress, genügend Schlaf, Verspannungen lösen, ausreichend Wasser trinken, Ausgleich finden (Arbeit, Familie, Freizeit, Sport). Eine täglich 30-minutige, klangtherapeutische Massnahme ist hier sehr empfehlenswert. Mit Sofortmassnahmen wie der Softlaser-Behandlung kann ein akuter Tinnitus innert 3 Monate behandelt werden.

• ständig, seit weniger als ein Jahr
In diesem Stadium, dem sogenannten subakuten Tinnitus, sind meist schon viele Versuche unternommen worden. Oft mit wenig Erfolg. In diesem Stadium ist bereits eine ganzheitlichen Behandlung empfehlenswert welche möglichst umgehend durchgeführt werden sollte. Wird der Tinnitus einmal chronisch, veringern sich die Heilungschancen. Die Softlaser-Behandlung und die Klang- Neurostimulation sollten gleichzeitig durchgeführt werden. Bei Schlafstörungen sollte die Behandlung auch auf die Schlaf-Therapie ausgeweitet werden. Eine detailliertere Diagnose könnte durch einen ausführlichen Test oder einen persönlichen Check-up erzielt werden.

• ständig, schon länger als ein Jahr
Hier spricht man von einem chronischen Tinnitus. Möglicherweise haben Sie die Lebenslust und die Hoffnung auf Besserung bereits verloren. Eine Chance auf 100%ige Heilung ist in diesem Stadium geringer, jedoch nicht unmöglich. Zumindest zur Reduktion des Tinnitus-Geräusches sind hier noch Möglichkeiten vorhanden, wie z.B. die Softlaser-Behandlung. Vorallem für die Verbesserung der Lebensqualität stehen neue erfolgversprechende Methoden zur Verfügung wie die Klang- Neurostimulation, die Schlaf-Therapie und Naturgeräusche-Maskierungen. Eine detailliertere Diagnose könnte durch einen ausführlichen Test oder einen persönlichen Check-up erzielt werden.

Was für ein Geräusch hören Sie?

Mit unserem Hörtest können Sie eruieren, auf welcher Frequenz Ihr Ton im Ohr klingt. Damit können wir Ihnen eine ganzheitliche Neuro- und Klangtherapie zur Eindämmung des Tinnitus-Geräusches oder auch ganz spezifisch zur Einschlafhilfe bei Schlafstörungen anbieten.
 
© DisMark Tinnitus-Hilfe (seit 1995)